Die europaischen patienten mit asthma auftreten, konnen nun in den genuss eine behandlung als nicht-pharmakologische die sich bewahrt hat,

Die europaischen patienten mit asthma auftreten, konnen nun in den genuss eine behandlung als nicht-pharmakologische die sich bewahrt hat,

Boston Scientific Corporation (NYSE: BSX) kundigt die gunstige klinische ergebnisse aus der studie RISA (« Research in Severe Asthma »), die zeigen, einen sicheren arbeitsplatz mit langfristigen bronchiale thermoplastie (TB) bei patienten, die mit dem system bronchiale thermoplastie Alair™ von Boston Scientific. Die daten fur die klinische zeigen die aufrechterhaltung einer lungenfunktion stabil und ohne komplikationen klinischen spaten uber einen zeitraum von funf jahren bei patienten mit asthma feuerfesten schwere behandelt TB. Die ergebnisse wurden heute auf dem Kongress[1] jahrliche ERS (European Respiratory Society) in Amsterdam vom Pr Michel Laviolette-Institut der universitat kardiologie und pneumologie an der Universitat Laval, Québec, Kanada. « Die klinischen daten uber die bronchiale thermoplastie weiterhin unterstutzen vielversprechende behandlung, wodurch ein gro?er begeisterung in der medizinischen gemeinschaft, » sagte der Pr Laviolette, prufarzt der studie RISA. « Der beweis klinik, die derzeit verfugbar schlagt vor, einen signifikanten vorteil, langfristig und die ergebnisse der studie RISA bestatigen eindeutig die langfristige sicherheit dieser behandlung. TB bietet uns eine neue option fur die behandlung von patienten mit schwerem asthma, wodurch die konsultationen der krankenhauser, die kosten zu lasten der patienten und die verlorene arbeitstage wegen asthmatischer symptome ». Die daten langfristige sicherheit aus der studie RISA ist in ubereinstimmung mit den ergebnissen von funf jahren vor kurzem veroffentlichten studie LUFT (« Asthma – – – – Intervention Research »), die zeigen, auch ein profil langfristige sicherheit sehr gunstig fur das system AlairTM. Diese daten bestatigen auch die ergebnisse von zwei jahren der studie AIR2 (« Asthma – – – – Intervention Research 2 »), die zeigen, die sicherheit und die langfristige erhaltung der wirkung der behandlung. Die klinischen ergebnisse der studie AIR2 haben gezeigt, nach einem jahr follow-up eine reduktion von 32% der asthma-anfalle, einen rabatt von 84% der konsultationen in der notaufnahme wegen symptomen der atemwege, eine reduktion von 66% in der anzahl der tage von der arbeit oder schule, oder andere tagliche aktivitaten, verloren wegen asthma und eine verbesserung der lebensqualitat im zusammenhang mit asthma. Das system AlairTM verfugbar ist, Vereinigtes Konigreich, seit juni 2011 und in anderen europaischen landern seit september 2011. Die erste verfahren zur bronchialen thermoplastie wurden praktiziert, mit guten ergebnissen, Allgemeines Krankenhaus Gartnavel Glasgow Krankenhaus-und Wythenshawe in Manchester. Mehr kurzlich haben die arzte am universitatsklinikum Odense (Danemark kommen, beginnen die verfahren von TB bei patienten mit schwerem asthma. Die bronchiale thermoplastie ist ein verfahren, bronchoscopique erfolgt unter sedierung moderat. Das system AlairTM liefert eine thermische energie auf der ebene der wand der atemwege, prazise und kontrolliert werden, um die masse zu reduzieren uberma?ige glatte muskulatur der bronchien. Dieses system wurde speziell fur die abnahme der fahigkeit, verengung der atemwege, wodurch die haufigkeit und schwere von asthma-anfallen. Klinische daten zeigen, die sicherheit und die wirksamkeit der bronchialen thermoplastie, erganzen die pharmakologische behandlung ublichen asthma bei patienten im alter von mindestens 18 jahren mit schwerem asthma und hartnackig, schlecht kontrolliert durch die aktuellen medikamente. Pr Neil Thomson und Dr. Steve Bicknell, das Allgemeine Krankenhaus Gartnavel Glasgow, wurden die ersten europaischen arzte die verwendung der TB in der behandlung von schwerem asthma. Dr. Bicknell sagte, dass « die bereitstellung der TB ist ein gro?er schritt fur die patienten mit schwerem asthma persistent, die, trotz der aktuellen behandlungsmethoden, die mit den symptomen oft schlecht kontrolliert und die lebensqualitat ist beeintrachtigt. Die bronchiale thermoplastie bietet eine interventionelle verfahren sicher und effektiv in der unterstutzung von asthma ». « Unsere erwerb des systems AlairTM, und seine vermarktung in Europa, zeigen die verpflichtung von Boston Scientific verbesserung der lebensqualitat der patienten durch kontinuierliche innovation im bereich der medizin minimal-invasive », sagte Michael Onuscheck, Vize-Prasident von Boston Scientific und Prasident von Boston Scientific, Europa, dem Nahen Osten und Afrika. « Wir sind stolz in Europa diese therapeutische option fur patienten mit schwerem asthma, deren kontrolle nicht gewahrleistet ist, nur durch die pharmakologische behandlung. » Asthma ist weltweit eine der am weitesten verbreiteten krankheiten und teuer. Die pravalenz stetig zugenommen hat in den letzten jahren, ohne die moglichkeit der heilung zu diesem tag. Asthma betragt rund 300 millionen menschen in der welt, davon 30 millionen in Europa. 20% der europaer mit asthma, schweren, anhaltenden gelingt es nicht, die kontrolle uber ihre symptome trotz einer medikamentosen behandlung optimal, was zu einer hohen morbiditat und mortalitat. Patienten mit schwerem asthma weisen oft eine lebensqualitat deutlich beeintrachtigt, hohen fehlzeiten in der schule oder bei der arbeit, geringerer produktivitat und ein erhohtes risiko fur krankenhauseinweisungen und todesfalle. In West-Europa, asthma wurde die ursache von 12 000 todesfalle im jahr 2002 und es wird geschatzt, dass 7% der asthma-patienten im spital sind, die jedes jahr wegen ihrer asthma. Das system Bronchiale Thermoplastie AlairTM wurde entwickelt von Asthmatx, darunter Boston Scientific erwarb im jahr 2010. Das system AlairTM wurde entwickelt, um ihnen einen besseren kontrolle von asthma und langfristige, von den erwachsenen patienten mit asthma stark bei denen die pharmakologische behandlung ublichen form, die eingeatmet werden) nicht bieten kann, um eine ausreichende kontrolle der krankheit. [1] Abstract ERS nummer 3930 und prasentation ERS nummer 3422

Schreibe einen Kommentar