Die halbsitzende haltung reduziert das risiko von nosokomialen pneumonie

Die haufigkeit der pneumonie im krankenhaus erworbenen vermindert ist bei intubierten patienten und beluftet, die beibehalten werden, in halbsitzende haltung gegenuber den patienten in ruckenlage, beziehen sich réanimateurs spanier in einer studie, die im Lancet.

Die halbsitzende haltung reduziert das risiko von nosokomialen pneumonie

Bei patienten auf der intensivstation und die pneumonie ist die haufigste nosokomiale infektionen. Sie erreicht zwischen 10 % und 25 % der patienten unter ventilator. So wurde festgestellt, dass das risiko fur den erwerb von nosokomialen pneumonie zusammenhang mit der assistierten beatmung war 6-bis 20-mal hoher als bei einem patienten nicht beluftet. Dr. Antoni Torres und seine kollegen von der intensivstation der atemwege Institut klinik fur pneumologie und thoraxchirurgie (Universitat Barcelona) fuhrten eine randomisierte, um zu bestimmen, ob die inzidenz von nosokomialen pneumonie konnte betrieben werden reduziert, indem die patienten nach halbsitzende haltung ein, oder, wenn man lieber in einer semi-verlangert. In der tat, wenn auch umstritten, gastro-osophagealem reflux einatmen und sekundaren inhalt magen konnten eine rolle spielen bei der entwicklung von nosokomialen infektionen der atemwege. Insgesamt 86 patienten, die unter mechanischer beatmung wurden in die studie eingeschlossen : 39 halbsitzende haltung und 47 liegend.

Die halbsitzende haltung reduziert das risiko von nosokomialen pneumonie

In jeder gruppe sind die forscher haben festgestellt, die haufigkeit der patienten, bei denen so eine lungenentzundung nach klinischen kriterien, aber auch die zahl der lungenentzundungen, dokumentiert durch die entnahme von bakteriologischen. Die haufigkeit von nosokomialen pneumonie verdacht auf klinischen kriterien wurde signifikant niedriger als in der gruppe ‚halbsitzende haltung‘ (3 von 39, 8 %) gegenuber der gruppe ‚liegend‘ (16 von 47 auf 34 %), [95% – ki : 10,0-42,0, p=0,003]. Ähnliche ergebnisse erzielt wurden im hinblick auf von nosokomialen pneumonie dokumentierten mikrobiologie : 2 patienten auf 59 (5 %) in der gruppe der patienten, semi-sitzen versus 11 patienten auf 47 (23 %) in der gruppe der patientinnen verlangert [95% CI : 4,2-31,8 ; p=0,018]. Die studie zeigt, dass der liegeposition und der enteralen ernahrung waren unabhangige risikofaktoren fur das auftreten einer nosokomialen pneumonie (odds ratios jeweiligen 6,8 5,7). Die haufigkeit dieser komplikation ist somit hoher als bei patienten verlangert erhalten, enterale ernahrung (14 patienten, 28, 50 %). Auch die multivariate analyse zeigte, dass eine kunstliche luftung von 7 tagen oder mehr (odds ratio 10,9 [3,0-40,4], p=0,001) und eine punktzahl von Glasgow (skala von koma) weniger als 9 (4,0 [1,1-14,53], p=0,035) sind unabhangig zusammenhang mit einer klinischen verdacht auf eine pneumonie. “ Die position halb-liegender korper ist eine ma?nahme, die kostengunstig, einfach anzuwenden, um das risiko von nosokomialen pneumonie bei beatmeten patienten, insbesondere bei denjenigen, die eine enterale ernahrung weiterhin uber eine magensonde „, erlautern sie. Lancet 1999, 354: 1851-58.

Schreibe einen Kommentar