Jedes nasenloch ubermittelt eine olfaktorischen informationen anders im gehirn

Die tatsache, dass der luftstrom entweder abwechselnd immer mehr in ein nasenloch in die andere wird begleitet von einem unterschied in der wahrnehmung des geruchs ubermittelt durch jedes nasenloch an das gehirn, zeigt eine studie us-israelische erscheinen zu donnerstag wurde in der zeitschrift Nature.

Jedes nasenloch ubermittelt eine olfaktorischen informationen anders im gehirn

Anders gesagt, der geruchswahrnehmung erfolgt auf stereo. Sie konnen jederzeit durch die anwesenheit von ein leichtes odem turbinal, die luftmenge, die durch die nasenlocher nicht sogar zwei côés. Das ist mal das rechte nasenloch, lasst das mehr luft fur mehrere stunden, mal links. Dies hat zur folge, dass die geruchsmolekule absorbiert in einem anderen tempo jedes côé. Noam Sobel und seine mitarbeiter von der Universitat Stanford (Kalifornien), in zusammenarbeit mit Amnon Saltman des israelischen ministeriums fur umweltschutz, beurteilt, bei 20 themen, die moglichen auswirkungen dieser unterschiede auf die olfaktorische wahrnehmung beeinflusst. Die forscher verwendeten ein olfactomètre, um zu produzieren, eine mischung zu gleichen teilen aus beiden verbindungen : L-carvon und oktan. Sie haben mochte zehn mal diese freiwilligen fuhlen mischung entweder mit dem rechten nasenloch, entweder die linke, dann geben die anteile der beiden verbindungen (z. b. 55%-45%). Die forscher haben festgestellt, dass es war ein nasenloch von dem flie?t der luftstrom das wichtigste.

Jedes nasenloch ubermittelt eine olfaktorischen informationen anders im gehirn

Obwohl die anteile der beiden ubelriechender gase sind die gleichen geblieben (50%-50%) in den erfahrungen, die forscher erklarten den freiwilligen, dass diese reichten leicht. Ergebnis : 17 von 20 probanden gaben an, dass die mischung atmete enthielt mehr oktan (durchschnittlich 61%), wenn sie atmeten die mischung durch das nasenloch, zu verzichten, die weniger luft. Sie haben jedoch erklart, dass die mischung enthielt mehr L-carvon (durchschnittlich 55%), wenn sie verwendeten zu diesem zeitpunkt die nasenloch, mit dem ging der luftstrom das wichtigste. Nach einer wartezeit von ein paar stunden, so dass der luftstrom umgekehrt zwischen den beiden nasenlocher, die forscher ubernommen haben, ihre erfahrungen uber die acht themen. Sie haben dann festgestellt, dass die wahrnehmung der gleiche mischung hatte sich umgekehrt bei sieben von ihnen. Die wahrnehmung der geruch hangt somit vom strome luft in jedes nasenloch und nicht die tatsache, dass man atme durch das rechte nasenloch oder durch das linke nasenloch. Dieser unterschied in den luftstrom hat zur folge, dass unterschiede in der wahrnehmung von geruchen, jedes nasenloch ubermittelt eine olfaktorischen informationen anders im gehirn. Fur die autoren, ein solches system ist ohne zweifel verstarken unser witz des geruchs. Quelle : Nature, Vol. 36, 4. november 1999, 36.

Schreibe einen Kommentar