prostata-Krebs : aktualisierung des leitfadens arzt (HAS)

prostata-Krebs : aktualisierung des leitfadens arzt (HAS)

Die Hohe Behorde fur Gesundheit bietet eine uberarbeitung des leitfadens ALD « prostatakrebs » im jahr 2008 veroffentlicht. Sein inhalt wurde diskutiert und validiert durch eine multidisziplinare arbeitsgruppe mit unterstutzung einer gruppe wiedergabe in ubereinstimmung mit der methode HAS. Das ziel dieses leitfadens an die arzte ist es, zu verdeutlichen, unterstutzt die optimale strecke fur die versorgung von patienten, die in ALD, um prostatakrebs.Begleitet wird er ein leitfaden fur patienten, geliefert werden soll durch den behandelnden arzt und darstellen konnen „support“. Im rahmen der ausarbeitung von leitfaden des ALD 30 « malignen, bosartigen erkrankung des lymphatischen gewebes oder hamatopoetische », dem National Cancer Institute bringt ihr know-how und setzt die medizinische inhalte des leitfadens ALD nach der methodik festgelegt sind, die von der Hohen Behorde fur Gesundheit und unter steuerung. Dieser leitfaden betont die wichtige rolle des behandelnden arztes in der diagnostisches vorgehen, die koordinierung der ambulanten versorgung-wahrend der behandlung und betreuung nach der therapie. Es ist auch der punkt, auf den therapeutischen strategien, insbesondere die bearbeitung aufgeschoben. Die qualitat der betreuung langfristig (funfzehn jahre) erfordert die abstimmung zwischen dem behandelnden arzt und das team. Die uberwachung basiert auf der klinischen untersuchung und die bestimmung des serum-PSA-total (kriterien fur die biochemischen wiederholung gema? der anleitung). Als richtwert fur den rhythmus dieser handlungen wird vorgeschlagen, auf gutachten : zwischen sechs wochen und drei monate nach beginn der behandlung, danach alle sechs monate wahrend drei bis funf jahre, danach jahrlich. ALD n° 30 – Guide arzt auf prostata-krebs – ausgabe januar 2012 ALD n° 30 – Liste der handlungen und leistungen, die uber den krebs der prostata – Aktualisierung januar 2012 ALD n° 30 – Leitfaden fur patienten : die unterstutzung von prostatakrebs

Schreibe einen Kommentar